Von wegen „alles nur zum Schutz der Alten“: Keine Rentenerhöhung wegen Corona?

jouwatch

Freiburg – Sorge um das Wohlergehen der Senioren im Land – demographisch die einzige Bevölkerungsgruppe mit starken Zuwachsraten – war der angebliche Hauptgrund für die massiven Corona-Beschränkungen: Als Hauptrisikogruppe galt ihnen die „Generationensolidarität“. Doch ausgerechnet die Folgen der Krise könnten jetzt dazu führen, dass die Alten Hauptleidtragende sind: Die Rentenerhöhung steht auf dem Spiel.

Zeigt sich jetzt auf bittere Weise, was die Senioren der Politik wirklich wert sind – einen feuchten Kehricht nämlich? Immer mehr namhafte Experten fordern von der Groko-Bundesregierung, die bereits beschlossene Rentenerhöhung auszusetzen – aufgrund der eben durch die hausgemachte Krise verursachten Finanz- und Wirtschaftskrise. Jetzt soll es den Alten also doch an den Kragen gehen – da Merkel doch alles nur Erdenkliche unternommen hat, um sie zu schützen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.