Corona-Maßnahme: Landkreis verbietet Alkohol an Vatertag

Junge Freiheit

HANNOVER. Der niedersächsische Landkreis Aurich hat zum Schutz vor der Ausbreitung des Coronavirus den Alkoholverkauf und -konsum in Biergärten und Restaurant-Außenbereichen am Vatertag verboten. Sämtlichen Gastronomiebetrieben sei es am 21. Mai verboten, Alkohol in ihren Außenanlagen auszuschenken, berichtet der NDR über eine entsprechenden Verfügung der Kreisverwaltung.

Auf diese Weise solle verhindert werden, daß sich während der traditionellen Ausflüge an Christi Himmelfahrt größere Menschengruppen in Biergärten sammelten. „Die kontaktreduzierenden Maßnahmen für die breite Bevölkerung stellen das einzig wirksame Mittel zum Schutz der Gesundheit der Allgemeinheit und zur Aufrechterhaltung zentraler Infrastruktur dar“, heißt es in dem Schreiben weiter. Daher sei dort auch der Außer-Haus-Verkauf von Alkohol an dem Tag verboten. Mitgebrachter Alkohol darf demnach nur in 50 Metern Entfernung zu den Gaststätten getrunken werden.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.