Israels Geburtstag ist ein Grund zum Feiern

Philosophia Perennis

Am 29. April feierte Israel seine Staatsgründung am 14./15. Mai 1948. Ein Blick auf das Wesen und Verhältnis unserer beiden Staaten. Ein Gastbeitrag von Albrecht Künstle.

Jom haAtzma’ut heißt der jüdische Feiertag, der am 29. April 2020 gefeiert wurde. Er entspricht dem 5. Ijjar im Jahr 5708 des jüdischen Kalenders. Und dieser war kein anderer als der 14. Mai 1948. Was geschah an diesem denkwürdigen Tag? Es war die Geburt eines kleinen Landes nach langen Geburtswehen. Nicht weniger und nicht mehr als die des Landes Israel.

David Grün – besser bekannt als David Ben-Gurion – rief am 14. Mai 1948 die Unabhängigkeit Israels aus. Der erste Ministerpräsident verlas in Tel Aviv die (dreiteilige) israelische Unabhängigkeitserklärung. Bereits im UN-Teilungsplan von 1947 wurden 56 Prozent des Quasi-Niemandslandes Palästina der jüdischen Bevölkerung zugesprochen. Aus diesem Land wurde nun der Staat Israel.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Philosophia Perennis.