Rostock: SPD will Auftritt von Xavier Naidoo verhindern

Die Tagesstimme

Erst Dortmund, nun auch Rostock – immer mehr Auftritte des Künstlers Xavier Naidoo sollen abgesagt werden. Dieses Mal geht die Forderung vom ansässigen Ortsverband der SPD aus.

Rostock.- Wie bereits im Fall Dortmund wurde als Grund für die Forderung der „weltoffene“ Charakter der Stadt betont, dem Xavier Naidoo mit seinen Äußerungen angeblich entgegenstehen soll.

Der Fraktionsvorsitzende der SPD, Steffen Wandschneider-Kastell, gab laut „Nordkurier“ an, dass man die Stadthalle dazu auffordere, das Konzert abzusagen. Der Grund: Xavier Naidoo verbreite „seit Jahren die wildesten Verschwörungstheorien“. Außerdem hetze er gegen Minderheiten „und erkennt die Bundesrepublik und das demokratische Grundgesetz nicht an“.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Die Tagesstimme.