Schluß jetzt mit dem Corona-Schwachsinn!

jouwatch

Man kann Gift darauf nehmen, daß relevante Begriffe und Daten verwendet werden würden, gäbe es eine supergefährliche Pandemie zu verhindern. Die Realität würde sie liefern. Stattdessen wird anhand der verwendeten Nullausagen von Tag zu Tag immer klarer, woran es der „Coronakrise“ mangelt: An ihrer Existenz. Ohne Politik und Medien hätte niemand eine „Pandemie“ bemerkt. Die Indizien für die Inexistenz von „Pandemie“ sind inzwischen erdrückend. Die Begriffsklärungen.

von Max Erdinger

„Der Kampf um die Sprache ist wesentlich für die geistige Selbstbehauptung“, gab Franz Josef Strauß einst zu bedenken. Wer sich mit der Phrase „gestiegene Coronazahlen“ abspeisen läßt, hat nie um die Sprache gekämpft, sondern „denkt“ in den Kategorien von „sag´ ich jetzt mal so“ und „für mich sieht es aus“. Man könnte ihm auch mit „gestiegenen Wetterzahlen“ kommen und er würde seine Meinung dazu abgeben. Es reicht!

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.