Sonntagsheld (155) – Schildbrüder

Sezession

Trainiert, Leute.

In den Kommentarspalten dieser Kolumne kommt immer wieder die Frage auf, wie zur Hölle es denn möglich sei, dass dieser eine Sonntagsheld quasi gleichberechtigt neben jenem anderem stehe. Was etwa ein Tommy Robinson neben dem Piloten Heinrich Ehrler verloren habe, weshalb linke Journalisten ebenso Gastauftritte hatten wie Recep Erdogan, oder das Zentrum für Politische Schönheit.

Die Frage stelle ich mir selbst auch gelegentlich. Und das obwohl ich meinte, damit schon lange meinen Frieden gemacht zu haben. Einen Sonntagshelden-Standard, an dem die Auserwählten zu messen sind, gibt es schließlich nicht. Manch‘ einer, der es lange verdient hätte, hat immer noch keine Erwähnung gefunden, andere – zum Glück nur sehr wenige – würde ich heute wahrscheinlich nicht mehr so schreiben.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Sezession.