Trump, Biden und die unakzeptable Wahl (1)

Sezession

Die erste Fernsehdebatte zwischen Donald Trump und Joe Biden wurde von beiden Teilnehmern mit bitterer, respektloser Aggressivität geführt.

An ihrer wechselseitigen Verachtung ließen die beiden Kontrahenten keinen Zweifel. Während Trump Biden praktisch ununterbrochen ins Wort fiel, tat dieser sich besonders mit Beleidigungen hervor: Trump sei ein „Clown“, „Lügner“, „Rassist“, der „schlechteste Präsident in der Geschichte der USA“, und er solle doch bitte „die Klappe halten, Mann!“

Trump hingegen versuchte, Biden als „senil“ hinzustellen, ein Eindruck, den dieser bei öffentlichen Auftritten in der Tat ausgesprochen häufig erweckt, wenn auch nicht in dieser spezifischen Debatte. Gegen diese traurige Schlammschlacht wirkt das große Duell des Jahres 2016 zwischen Trump und Hillary Clinton geradezu episch. Das Phänomen Trump war damals noch frisch und unverbraucht, Clinton eine markante Schurkin, die man mit Genuß hassen konnte und die von ihrem Herausforderer zum Gaudium des Publikums sardonisch zerpflückt wurde.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Sezession.