Roland Koch zum CDU-Vorsitz – „Parteien sind keine Mädchenpensionate“

Cicero

Der frühere hessische Ministerpräsident Roland Koch, ein ausgewiesener Unterstützer von Friedrich Merz, glaubt daran, dass der neue CDU-Vorsitzende Armin Laschet selbst eingefleischte „Merzianer“ einbinden kann. Und plädiert für eine Koalition mit den Grünen nach der Bundestagswahl.

Der frühere hessische Ministerpräsident Roland Koch, ein ausgewiesener Unterstützer von Friedrich Merz, glaubt daran, dass der neue CDU-Vorsitzende Armin Laschet selbst eingefleischte „Merzianer“ einbinden kann. Und plädiert für eine Koalition mit den Grünen nach der Bundestagswahl.

Roland Koch war von 1999 bis 2010 hessischer Ministerpräsident. Heute ist er Aufsichtsratsvorsitzender der UBS Europe SE und gehört dem Aufsichtsrat der Vodafone an. Seit 2017 ist Koch Professor of Management Practice in Regulated Environments an der Frankfurt School of Finance & Management.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Cicero.