Wieder 11 Tote nach Covid-Impfung in Pflegeheim: Werden unsere Senioren weggespritzt?

jouwatch

Erneut kam es in einem deutschen Pflegeheim zu einem Corona-Ausbruch mit Toten – im auffälligen zeitlichen Kontext mit der zuvor verabreichten Covid-Schutzimpfung: In einer Einrichtung am Bodensee sind seit der Impfung inzwischen elf Bewohner gestorben. Wieviele solcher besorgniserregenden Vorfälle müssen sich noch ereignen, bis eine kritische Zahl an Bürgern hellhörig wird und deutsche Journalisten von ihrer unreflektierten Framing-Obsession ablassen, nur regierungsamtlich opportune Deutungen nachzudrucken?

Außer den elf Todesfällen gibt es in der betreffenden Einrichtung in Uhldingen-Mühlhofen noch sieben Akut-Infektionen mit Corona. In dem Heim waren am 31. Dezember die ersten Impfungen erfolgt, 40 Bewohner bekamen die erste Dosis des Pfizer/Biontech-Wirkstoffs verabreicht. Alle seit dem Neujahrstag verstorbenen elf Patienten stammten aus diesen 40 geimpften Personen. Dass es sich hier um einen Zufall ohne Kausalität handelt, fällt schwer zu glauben.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.