Bei Maischberger: Corona für immer?

Tichys Einblick

Vor genau einem Jahr wurde in Süddeutschland der erste mit Corona-Infizierte Fall bestätigt. Zwölf Monate Leben und Sterben mit der Pandemie. Zehn Monate unter stetig zunehmenden Beschränkungen, unterbrochen von kurzen Sommer- und Herbstmonaten. Und beim virtuellen Strohhalmziehen in der TE-Redaktion hat es mich erwischt: Maischberger gucken.

Drei Journalisten am Pult, zwei Politiker und ein Virologe im Sesselchen, also aus sieben verschiedenen Haushalten Personen im Fernsehstudio, um über Corona-Maßnahmen und einige Ereignisse der Woche zu sprechen. Lohnt sich das gefahrvolle Unterfangen? Claus Strunz war gefühlt das letzte Mal zu Gast in einer ÖR-Talkshow, als der Präsident der USA noch Barack Obama hieß. Weil er jetzt wieder bei BILD präsent ist, hat man ihm wohl endlich auch seine harten Fragen an Angela Merkel im Kanzlerduell mit Martin Schulz verziehen, die ihn so lange Jahre in Ungnade haben fallen lassen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.