Corona-Wahnsinnsblaupause für Söder und Co.: Einkaufslimit von 15 Minuten

jouwatch

Kein Corona-Maßnahmenidee dürfte zu radikal, zu totalitär und zu irre sein, dass Söder und Co. nicht darüber nachdenken könnten. Neuster Irrsinn aus Österreichs Corona-Folterkiste: Zeitliche Begrenzung beim Einkaufen auf 15 Minuten.

Dass nicht nur im besten aller Deutschlands, das wir je hatten, Corona-Maßnahmen-Irre wie Markus Söder oder Karl Lauterbach ihr Unwesen treiben, das beweist ein aktueller Vorschlag des österreichischen Handelsverbands. Der Verband präsentierte die Wahnsinnsidee am vergangenen Wochenende:

Nachdem der Handel, der aktuell in Österreich pro Woche eine Milliarde Umsatz verliert, „kein Corona-Hotspot ist und die Wissenschaft derzeit davon ausgehe, dass durch einen Zwei-Meter-Abstand und bei Kontakten unter 15 Minuten eine Infektion vermieden werden kann“, spricht sich der Obmann des Handelsverbands dafür aus, sich der Corona-Knute der schwarz-grünen Regierung zu beugen und dafür zu sorgen, dass Personen sich nicht länger als 15 Minuten in einem Geschäft aufhalten.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.