Merkels Impfgipfel der Unverschämtheit – was plant sie wirklich?

Tichys Einblick

Selten war eine von Merkels-Runden mit mehr Erwartungen befrachtet – auch wenn die teilnehmenden Ministerpräsidenten wie Bodo Ramelow lieber Mädchen-Spiele auf dem Handy üben oder wie Armin Laschet es nicht schaffen, sich in die virtuelle Konferenz einzuwählen: Irren ist eben präsidial in Merkels Republik.

Irgendwann im Herbst….

Und dann kam die Enttäuschung: Irgendwann im Sommer, Frühherbst, Ende September vielleicht soll jeder ein Impfangebot bekommen. Aha. Israel wird seine Bevölkerung in diesem Monat geimpft haben, Großbritannien und die USA folgen. Dann kommt lange nichts, und dann? Denn was heißt das: „Ein Angebot erhalten“? Kann man bis dahin geimpft werden? Oder gibt es dann ein Angebot, dass man in der Zukunft geimpft werden kann, z.B. im Mai 2022? Das ist keine kleinliche Frage. Es hängt zu viel davon ab, und Merkel argumentiert wie eine Versicherungsvertreterin, die einer älteren Heizdecken-Käuferin das Kleingedruckte verschweigen will, mit dem sie ihr stattdessen eine Autowaschstraße  kauft. Und es hängt natürlich davon ab, sagt sie, dass die Belieferung reibungslos verläuft. Nun liege es bei so komplexen Produkten in der Natur der Sache, argumentiert sie umständlich und so kompliziert wie eine Impfstoffproduktion, dass es zu Verzögerungen kommen kann. Aber wohl nur in Deutschland und der EU. Andere Länder haben schon sehr viel schneller geimpft – nicht nur Israel und die USA, auch die allermeisten europäischen Länder. Die Verzögerung liegt im falschen Bestell-Management. Und dass die USA den dort produzierten Impfstoff nicht teilen will, mag man kritisieren. Sowohl Donald Trump wie auch Joe Biden scheinen im Interesse ihres Volkes zu Handeln. Sollen sich die Amerikaner für ein paar bescheuerte Europäer opfern, die zu geizig sind, wenn es um Medikamente für die Bevölkerung geht? Grandios. Die USA sollen uns gratis verteidigen und umsonst impfen. Ist es das, wie Merkel glaubt, dass Politik „zum Wohle des Volkes“ funktioniert? Möglicherweise denkt sie das, weil sie kein Volk mehr kennt, nur einen anonymen Planeten, den sie auf Kosten der Bevölkerung retten will.

Es gibt keine Freiheiten mehr – offener Verfassungsbruch [...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.