Alle Amtsärzte Berlins fordern Ende der inzidenzbasierten Lockdownpolitik

Tichys Einblick

Nach Berichten des Tagesspiegels soll beim Berliner Senat ein Schreiben aller 12 Berliner Amtsärzte eingegangen sein, die scharfe Kritik am gegenwärtigen Kurs der Regierung äußern.

Vor allem die Orientierung der Corona-Maßnahmen an den Infektionszahlen sei falsch. Es sei „nicht zielführend, Eindämmungsmaßnahmen an Inzidenzen von 20/35/50“ zu koppeln. „Diese Inzidenzen bilden nicht das wirkliche Infektionsgeschehen ab“, weil die Zahlen auch von den Testkapazitäten abhängen und vom Willen der Menschen, sich testen zu lassen. Auch Clusterausbrüche würden zu Verzerrungen führen. „Dadurch kommt es zu Schwankungen, die nicht die infektiologische Lage widerspiegeln“, heißt es weiter.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.