Wenn Johnny Cash mit den Muppets Kulturen mißhandelt

Junge Freiheit

Dem Disney-Konzern kann man nicht vorwerfen, er würde sich nicht eingehend mit seinen Inhalten beschäftigen. Nachdem er mehrere seiner Filmklassiker wie „Peter Pan“ oder „Dumbo“ mit Warnhinweisen versehen hatte, bekommt bei seinem Streamingdienst Disney+ nun auch die „Muppet Show“ eine Trigger-Warnung verpaßt.

Wie der Branchendienst „Variety“ als erstes berichtete, steht vor 18 Folgen der Puppen-Comedy-Serie fortan: „Dieses Programm beinhaltet negative Darstellungen und /oder Mißhandlungen von Menschen oder Kulturen. Diese Stereotypen waren damals falsch und sind heute falsch.“ Aber zensieren wollte man die Filme dennoch nicht.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.