Hessische Landesregierung will lautstarke Muezzinrufe erlauben

PI-NEWS

Der Muezzin-Ruf ist mehr als ein Aufruf zum Gebet. In ihm drückt sich der universale Herrschaftsanspruch des Islam aus. Für die hessische Umweltministerin Priska Hinz (Die Grünen) kein Problem…

Von MANFRED W. BLACK | Nun ist in Hessen Muezzinen der muslimische Gebetsruf – auch lautsprecherverstärkt – erlaubt. Zumindest vorerst. Wie auf die Dauer die Kommunen entscheiden werden, steht in den Sternen.

Es bedürfe für einen solchen Gebetsruf „mit oder ohne Lautsprecher“ keiner Genehmigung, auch nicht nach dem Immissionsschutzrecht, teilte Umweltministerin Priska Hinz von den Grünen der AfD-Fraktion im Landtag von Wiesbaden auf deren Anfrage mit. In Hessen regieren die CDU und die Grünen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf PI-NEWS.