Corona-Gipfel läuft: Merkels Mogelpackung soll Öffnungen verschleppen

Tichys Einblick

Merkel will das Ende des Lockdowns weiter verschleppen. Der Weg zu klaren und sinnvollen Lockerungen wird mit einem Maßnahmen-Kleinklein zugeschüttet. Schnelltests werden hier als das Wundermittel angepriesen. Doch an der wahren Wurzel des Problems soll nichts geändert werden: Der generelle Lockdown bleibt nach wie vor das Mittel der Wahl. Trotz der 100-Inzidenz als neuem Maßstab schwebt das Damoklesschwert der Zwangsschließungen weiterhin über den Geschäften, die jetzt öffnen können sollen. Das wäre nicht nötig – aber den Rückfall in Lockdownorgien behält man sich ja ausdrücklich als sogenannte „Notbremse“ vor. Und die kann schneller gezogen werden als erwartet: Durch das angestrebte Massentesten wird vor allem ein Anstieg der nominellen Fallzahlen erreicht werden. Somit liefert der zentral angepriesene Lockerungsschritt den nächsten Lockdown gleich mit: Ein trojanisches Pferd, eine Mogelpackung, ein geplanter JoJo-Effekt.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.