Das ist das Ende der Ära Merkel

Tichys Einblick

2018 schien schon alles vorbei. Bei den Landtagswahlen in Hessen und Bayern verlor die Union jeweils über 10 Prozentpunkte, bundesweit stand sie gerade noch bei 25 Prozent, auf dem Allzeittief. Merkels Rücktritt als CDU-Vorsitzende war notwendig. Öffentlich tauchte sie mehr und mehr ab, ihre Zitteranfälle schienen den Eindruck von Merkels Abstieg zu bestätigen. Sie wirkte immer müder, immer kraftloser. Doch in Wahrheit sollte ihr Rücktritt ihre Allmacht erst vervollständigen.

Heft 03-2021

Tichys Einblick 03-2021: Es reicht.

Ihr System war so perfekt, dass niemand ihre Nachfolge antreten konnte, sie hinterließ nur Vakuum – und konnte so auch ohne Partei-Amt einfach weiter nicht nur das Land, sondern auch die Partei regieren. Besser noch: Sie schwebte so weit über den Dingen, dass sie unangreifbar und unerreichbar wurde. Und Corona machte ihre Herrschaft komplett: entkoppelte sie endgültig von Ämtern. Merkel wurde Vorsitzende einer im Grundgesetz nirgendwo erwähnten „Runde“, die ohne Grundlage, über alle Konfliktlinien und Parteien hinweg regierte. Sie hatte ihre Herrschaft endgültig entpolitisiert. Als die Lobespresse über sie hineinbrach, weil Deutschland zum Anfang so niedrige Corona-Zahlen hatte, schien ihr finaler Erfolg zum Greifen nahe.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.