ARD verschärft nach Gerichtsurteil Propaganda-Feldzug gegen die AfD

Philosophia Perennis

(Michael van Laack) Man hat selbstverständlich nicht erwarten können, dass die Verantwortlichen der ARD in sich gehen und passend zur Fastenzeit in Sack und Asche hüllen würden. Was aber gestern Abend als „Meinung“ getarnt in den Tagesthemen in Abermillionen Haushalte „flatterte“, war neben Mimimi der Versuch, die AfD weiter zu beschädigen. Das ist in diesen Tagen besonders wichtig mit Blick auf zwei Landtagswahlen am 14. März.

Neben der Süddeutschen und dem Spiegel war die Information im „Verdachtsfall“ AfD auch an die ARD durchgestochen worden. Statt sich als einer der Hauptakteure in diesem schmutzigen Spiel nun für einige Wochen bis zum Urteil über den Eilantrag der Partei zurückzunehmen oder gar passend zur Fastenzeit in Sack und Asche zu hüllen, wurde ein weiteres Großes Halali geblasen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Philosophia Perennis.