Chinas Impf-Diplomatie in der Covid-Welt

Tichys Einblick

In China hergestellte Covid-Impfstoffe dienen der KPCh als Instrument zur Abmilderung ihres Reputationsschadens. Der vertuschte 2019er Unfall im Wuhan-Virenlabor, das Verschwindenlassen der Erstinfizierten, das Hinhalten der WHO-Experten sowie das gleichzeitige Vorgehen gegen die uigurische Minderheit hat verheerende Auswirkungen.

Dazu gehört auch, dass bei einer im Januar 2021 publizierten YouGov-Umfrage von China angebotene Covid-Impfstoffe – zusammen mit indischen – in 17 befragten Nationen die zweitschlechteste Einschätzung erhielten. Den höchsten Respekt verdienten sich – allerdings noch gar nicht lieferbare – Produkte aus Deutschland. China schneidet auch deshalb so negativ ab, weil Veröffentlichungen zu Effektivität und Nebenwirkungen seiner Medikamente nur sporadisch erfolgen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.