Anschlag auf konservative Kirchengemeinde in Bremen

Junge Freiheit

BREMEN. (IDEA/JF) Mutmaßlich Linksextremisten haben in der Nacht auf den 7. März die evangelische Kirchengemeinde St.-Martini in Bremen großflächig mit Farbe bespritzt. Wie die Bremer Polizei mitteilte, sprühten die Täter blaue, lila und rosa Farbe auf die Fassade des Kirchengebäudes. Weiter heißt es in der Mitteilung, die Polizei suche nach Zeugen für die Tat. Offiziell wird gegen Unbekannt ermittelt. Doch bislang war die theologisch konservativ geprägte Kirchegemeinde in den vergangenen Jahren vielfach Zielscheibe ausschließlich von Tätern aus dem linken bis linksextremen Milieu.

Kirchengemeinde war wiederholt Ziel von linksextremen Anschlägen

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.