Aschaffenburg: Prozess gegen Syrer wegen Mord an seiner Tochter

PI-NEWS

Da die ermordete Mezgin N. (r.) sich westlichen Lebensgewohnheiten zugewandt hatte, kam es immer wieder zu Konflikten mit ihrem sehr streng islamischen syrischen Vater Hashem N. (hier vor Gericht).

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Selten war der Irrsinn, der durch islamischen Fundamentalismus ausgelöst werden kann, so derart in einer Verbrechensgeschichte komprimiert wie in diesem Fall. Kurz zusammengefasst: Eine syrische Familie entschließt sich 2015, Syrien zu verlassen und in Deutschland „neu anzufangen“, wie in einem Bericht der Welt zu lesen ist. Aber eigentlich lebt diese Familie mit ihren streng islamischen Regeln weiter, nur eben mit geändertem Wohnsitz: Aschaffenburg.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf PI-NEWS.