Stiftungsgelder: Die AfD soll leer ausgehen

PI-NEWS

Von MANFRED ROUHS | Alle im Bundestag mit einer Fraktion vertretenen Parteien verfügen über eine parteinahe Stiftung, und die meisten werden jährlich mit zig Millionen Euro Steuergeld gefördert. Nur eine ist bislang leer ausgegangen: die der AfD nahestehende Desiderius-Erasmus-Stiftung, vertreten u.a. von Erika Steinbach. Auf die Stiftungen anderen Parteien dagegen geht Jahr für Jahr ein warmer Geldregen hernieder, so im Jahr 2015:

157,9 Millionen Euro für die Friedrich-Ebert-Stiftung (SPD) 154,9 Millionen Euro für die Konrad-Adenauer-Stiftung (CDU) 58,4 Millionen Euro für die Hanns-Seidel-Stiftung (CSU) 57,4 Millionen Euro für die Heinrich-Böll-Stiftung („Grüne“) 53,4 Millionen Euro für die Rosa-Luxemburg-Stiftung (Die Linke) 52,4 Millionen Euro für die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit (FDP)[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf PI-NEWS.