Söder warnt Union vor Wahlniederlage

Junge Freiheit

BERLIN. Im Kampf um die Kanzlerkandidatur hat der CSU-Vorsitzende Markus Söder die Union vor einer herben Niederlage bei der Bundestagswahl im Herbst gewarnt. „Es geht um die entscheidende zentrale, personelle Weichenstellung für unser Land“, sagte Söder dem Bayerischen Rundfunk am Montag abend. Deswegen müsse man klug überlegen und nicht vorschnell entscheiden.

Die Union habe die schlechtesten Umfragezahlen seit 1998, außerdem mache sich eine aufkeimende Wechselstimmung breit, gab Söder zu bedenken. Es sei nur sinnvoll, zu kandidieren, wenn man eine breite Unterstützung innerhalb der CDU habe. Hier sei nicht nur das Gremium des Parteipräsidiums wichtig, sondern auch die Meinung der Bezirks- und Landesverbände.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.