Ob manipuliert oder nicht: „Tagesschau“ verwirrt mit Corona-Karten

Junge Freiheit

Die „Tagesschau“ galt einst als „Lagerfeuer der Nation“. An diesen Status kam die ARD-Nachrichtensendung in der Corona-Krise fast wieder heran. Viele Deutsche wollten täglich die neuesten Infektionszahlen erfahren, den Streit zwischen Bund und Ländern eingeordnet bekommen, über die Situation in den Nachbarländern informiert werden. Die Zuschauerzahlen stiegen 2020 sprunghaft.

Doch was ist, wenn eben diese Zahlen manipuliert sind, um ein Angstnarrativ aufrecht zu erhalten? Das wäre ein Skandal. Die Betonung liegt auf „wäre“. Denn wie ein aktueller Fall zeigt, ist nicht immer gleich klar, ob und was wahr  ist und was gelogen. Anlaß sind zwei Grafiken der „Tagesschau“, die reichweitenstarke Twitter-Nutzer verbreitet hatten und für heftige Kritik an der öffentlich-rechtlichen Sendung sorgten.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.