Netzfundstücke (84) – Kunstfreiheit, Wagenknecht, K.O.T.S.

Sezession

Auf diesem Netztagebuch wurde zu Danger Dan und seinem gefahrlosen Ausloten der Kunstfreiheit bereits alles gesagt.

Sezession-Chefredakteur Götz Kubitschek bzw. ein alter Kumpel von Danger hat uns hier gezeigt, wie der Text seines gratismütigen »Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt« in seiner ursprünglichen, wirklich konträren Form aussah:

Ich bin ganz klar der letzte Faschist
und ein Faschist ist ein aktiver Pessimist.

Aber das der bundesrepublikanischen Öffentlichkeit entgegenzuschmettern, hätte mehr als Mut verlangt. Das wäre das maximalmöglichste Kontra zum linksliberalen Normenkomplex des gemeinen Bundesbürgers gewesen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Sezession.