Der Beginn einer neuen Intifada?

Sezession

von Johannes Scharf — In Tel Aviv und Jerusalem schlagen wieder Raketen ein. Die israelische Luftwaffe fliegt zur Vergeltung Angriffe im Gazastreifen.

So schlimm wie seit zwanzig Jahren nicht mehr soll es sein. Damals war ich gerade mit meiner Schwester und meinem Vater in Israel, weil dieser in Jerusalem eine Pfarrstelle anzutreten gedachte. Weshalb wir anschließend doch nicht ins „Gelobte Land“, sondern nach Pforzheim zogen, weiß ich nicht mehr. Vielleicht habe ich es nie gewußt. Möglicherweise war es der Krieg.

Ich erinnere mich noch sehr gut an die Roadtrips durch die Wüste, vorbei an ausgebrannten Fahrzeugen, an die nächtlichen Sirenen in Jerusalem und an einen klandestinen Spaziergang auf der alten Stadtmauer, an die zahlreichen Checkpoints, die Leibesvisitationen und die sture Weigerung der palästinensischen Taxifahrer, durch bestimmte Stadtviertel zu fahren, weil sie fürchteten, dort unter Beschuß genommen zu werden.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Sezession.