Wie Fauci seine Beteiligung am Corona-Ausbruch vertuschen wollte

jouwatch

Immer mehr Studien deuten auf einen möglichen Laborursprung des SARS-Cov-2 Virus hin. Die neu enthüllten E-Mails des US-Coronapapstes Anthony Fauci werfen die Frage auf, warum renommierte Wissenschaftler die Laborursprungstheorie im Februar 2020 als »Verschwörungstheorie« gebrandmarkt haben. Von Anfang an dabei: Christian Drosten von der Berliner Charité.

Am Wochenende schrieben Dr. Stephen Quay und Richard Muller im Wall Street Journal, es gebe »überzeugende Indizien, die für die Laborursprungstheorie sprechen,« vor allem die Tatsache, dass der genetische Fußabdruck des SARS-CoV-2 noch nie in der Natur beobachtet wurde, dafür jedoch häufig bei künstlich hergestellten Viren. Auch nach über einem Jahr hat die chinesische Regierung kein natürliches Wirtstier des SARS-CoV-2 Virus vorzeigen können.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.