Klimastreik statt Katastrophenhilfe: Fratze der Wohlstandsverwahrlosung

PI-NEWS

Die wohlstandverwahrlosten Paniküpfer der Klimasekte, ebenso wie Politik und Staatsmedien benutzen die Umweltkatstrophe und das Leid der Betroffenen als Propagandamittel für ihre Ideologie und die Klimawandelindustrie.

Von RAMIN PEYMANI (im Original auf „Liberale Warte“) | Stellen Sie sich vor, in einer Hochhaussiedlung kommt es zu einem verheerenden Einsturz zahlreicher Wohnblocks. Tausende Menschen verlieren alles. Den Einsatzkräften bietet sich ein Bild des Grauens. Die Zahl der Todesopfer klettert innerhalb von Stunden in den dreistelligen Bereich. Hunderte werden Tage später noch vermisst. Verzweifelte Angehörige graben teils mit bloßen Händen im tiefen Krater, den der Einsturz hinterlassen hat, doch für die Vermissten gibt es kaum noch Hoffnung auf Rettung.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf PI-NEWS.