Kritik der Woche (2): Roger Scruton posthum

Sezession

Roger Scruton, eine der seltenen konservativen Edelfedern aus England, lebte von 1944 bis 2020. Sein letztes Buch ist nun auf Deutsch erschienen.

Narren, Schwindler, Unruhestifter ist eine Abrechnung. Scruton nimmt sich „Linke Denker des 20. Jahrhunderts“ vor (so der Untertitel) und zerpflückt ihre Ansätze, die, wen wundert’s, auf falschen Annahmen gründen und in Utopien ausfransen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Sezession.