Wiedervorlage (1): Chancenlos in Afghanistan

Sezession

Nach dem Einzug der Taliban in Kabul und dem Abzug der Nato-Streitkräfte aus Afghanistan stellt sich eine Frage: Was ist da schief gelaufen?

Die Antwort: So ziemlich alles. Und, das macht die Antwort bitter, dieses Ende war nicht zu verhindern, es mußte so kommen. Die Gründe haben für die Entscheidung, dort unten unsere Soldaten zu opfern, nie eine Rolle gespielt, weil sie nicht in das universalistische Weltbild passen. Wem das zu allgemein ist, mag einen Blick in den folgenden Text aus unserem Archiv werfen. Er erschien im April 2012, neun Jahre bevor sich die Nato auf einen Truppenabzug einigte.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Sezession.