Wiener Widerstandswochenende

Sezession

Am vergangenen Wochenende bot mir meine Wahlheimat Wien in fußläufiger Entfernung drei letzte Formen des Widerstands.

Sie können unterschiedlicher nicht sein. Und doch haben sie etwas Wesentliches gemeinsam.

Beginnen wir mit dem Freitagabend. Der Karolinger-Verleger, Raspail-Übersetzer und Vizekonsul von Patagonien zu Wien, Konrad Markward Weiß, und dessen Maître de Plaisir et des Cérémonies von Patagonien zu Wien und Impresario des Ferdinandihofs, Ronald Schwarzer, hatten zur „Patagonischen Nacht“ geladen. Dem großen französischen Schriftsteller Jean Raspail, Verfasser des Heerlagers der Heiligen, war der Abend in ehrender Erinnerung gewidmet.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Sezession.