„Wokeness“ für Fortgeschrittene auf dem roten Teppich

Junge Freiheit

Die Met-Gala, das Schaulaufen der Modebranche in New York, war auch nach der Präsidentschaft Donald Trumps das erwartbare und peinliche Schaulaufen der „woken“ US-Promis. Sie nutzen die Veranstaltung, bei der ein Ticket mindestens 30.000 Dollar kostet, dazu, um politische Statements gegen das Patriarchat und „die Reichen“ unters Volk zu bringen.

Die demokratische Abgeordnete des Repräsentantenhauses, Alexandria Ocasio-Cortez, lief am Metropolitan Museum am Montagabend im Designerkleid mit der Parole „tax the rich“ (dt. „Besteuert die Reichen“) auf. Dafür wurde die Politikerin mit sozialistischen Anwandlungen medial und von ihren Fans freilich als mutige Provokateurin gefeiert.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.