Zwiebeln, Möhren und Parolen (Essay von Dushan Wegner)

Dushan Wegner

Im Jahr 1978 schrieb der tschechische Dichter und Dramaturg (sowie natürlich spätere Staatspräsident) Václav Havel einen Essay mit dem Titel »Moc bezmocných«, zu Deutsch: »Die Macht der Machtlosen«.

Havel bespricht in jenem Essay die Macht des politischen Sozialismus, und die Gegenstimmen der Dissidenten (die er im einleitenden Satz via »Ein Gespenst geht um«–Formulierung wie einen Spiegel des Marxschen Kommunismus aufstellt).

Im dritten Abschnitt jenes Essays entwirft Havel das später in der Literatur bekannt gewordene Bild vom Gemüsehändler:

Der Geschäftsleiter eines Gemüseladens platzierte in seinem Schaufenster, zwischen den Zwiebeln und Karotten, den Slogan: »Arbeiter aller Länder, vereinigt euch!‹ – Warum tat er das?« (Václav Havel, Moc bezmocných, 1978: vaclavhavel.cz via archive.org; meine Übertragung aus dem Tschechischen)

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Dushan Wegner.