Totalitäre Töne: Chefredakteur fordert in Sachen Impfung „Daumenschrauben deutlich anzuziehen“

Philosophia Perennis

Die Daumenschrauben deutlich anzuziehen, fordert der Chefredakteur der PNP in einem seiner jüngsten Leitartikel. Der Hintergrund: Die totalitären Maßnahmen der Gesundheitsminister in Sachen indirekte Zwangsimpfung scheinen ihm noch nicht weit genug zu gehen. Eine unserer Leserinnen hat ihm geantwortet. Unser Leserbrief des Monats von Lydia Burgstaller- Englitz

Grüße Sie, Herr Chefredakteur Fuchs,

nachdem ich Ihren heutigen Standpunkt mit Ihrer Forderung  „….die Daumenschrauben zur Steigerung der bescheidenen Impfquote anzuziehen“ gelesen habe, bin ich zutiefst schockiert!!!!

Ich muss Sie fragen, ob Sie Ihre Forderung mit Ihrem Gewissen vereinbaren können? Denn entweder sind Sie so derart EINSEITIG INFORMIERT und ignorieren die zahlreichen NACHGEWIESENEN NEBENWIRKUNGEN NACH IMPFUNG gegen Corona KOMPLETT, oder Sie trauen sich nicht gegen die herrschende Meinung zu argumentieren?

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Philosophia Perennis.