Das Staatsversagen und die Realitätsverweigerung gehen weiter

Junge Freiheit

Die Bundesregierung kapituliert vor der Neuauflage des Asylansturms. Aus allen Richtungen wird Deutschland durch illegale Migration in die Zange genommen. Der deutsche Staat, der gegenüber den eigenen Bürgern den starken Mann markiert und mit seinem gesamten Repressionsarsenal bedingungslosen Corona-Gehorsam einfordert, duldet den massenhaften Rechtsbruch in passiver Hingabe, läßt sich ohne Gegenwehr überrennen und verdonnert seine Sicherheitsbehörden dazu, die Quasi-Invasion tatenlos entgegenzunehmen.

Griechenland verteilt Asylbewilligungen am Fließband, vergrault die Asyl-Migranten mit Minimalversorgung und läßt sie ungehindert nach Deutschland weiterziehen, wohin sie wohl ohnehin von Anfang an wollten.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.