Steuerzahler trägt die Kosten für künstliche Befruchtung von Asylanten

jouwatch

Österreich: Ein Insider schlägt Alarm: Jährlich zahlt der Steuerzahler in Oberösterreich dutzende Befruchtungen von Frauen, denen Asyl in Österreich gewährt wurde. In der Öffentlichkeit ist das bislang wenig bekannt. Ein Grund könnte sein, dass die ÖVP mit solchen Dingen viele christliche und konservative Wähler vergraulen könnte.

Insider packt aus: Land OÖ zahlt künstliche Befruchtung bei Asylanten Pro Jahre dutzende Befruchtungen auf Kosten der Steuerzahler Staatlich alimentierter „Familiennachzug“ durch Geburtenklinik

Wenn eine Frau einen unerfüllten Kinderwunsch hat, ist die letzte Hoffnung oft eine künstliche Befruchtung.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.