Vor 100 Jahren: Die Katastrophe von Oppau 

Tichys Einblick

Die Explosion war gigantisch. Noch im 70 km entfernten Frankfurt zerbrachen Fensterscheiben, selbst in München hörte man noch den Donner, die Seismografen registrierten Ausschläge wie bei einem Erdbeben. Vor 100 Jahren ereignete sich die größten zivile Explosion in Deutschland, die auch die junge Weimarer Republik erschütterte. Die Weltpresse berichtete über das Inferno von Oppau. Wie im TE-Wecker berichtet, passierte am 21. September 1921 um 7:32 Uhr in dem kleinen Städtchen Oppau nördlich von Ludwigshafen am Rhein die Katastrophe: In dem Silo des Düngemittelwerkes der BASF, in dem 4500 Tonnen eines Mischsalzes aus Ammoniumsulfat und Ammoniumnitrat lagerten, kam es zu ungeheuren Explosionen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.