Juncker würdigt Merkel zum Abschied: Danke für das viele Geld

jouwatch

Luxemburg – Wird hier schon der neue Job für Angela Merkel vorbereitet? Der frühere EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hält nach der Bundestagswahl eine grundlegende Änderung der deutschen Europapolitik für ausgeschlossen.

Nach dem Ende von Angela Merkels (CDU) Amtszeit als Regierungschefin sei Deutschland unverrückbar ein Europa freundlich zugewandtes Land, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagausgaben). Merkel habe in ihrer Amtszeit deutlich gemacht, dass die europäische Integration Teil der deutschen Staatsraison sei.

„Das bleibt“, so Juncker. „Es kann nach ihr keine antieuropäische Politik geben.“ Der Luxemburger sagte: „Ob Olaf Scholz oder Armin Laschet Kanzler wird, beide stehen da in der Nachfolge.“

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.