Ethnopluralistischer Rassismus-Check: Sarah-Lee Heinrich

Sezession

Ich gebe es zu: Der Titel meines letzten Beitrags war vor allem „click bait“, ein Köder, eine Leimrute.

Die darin gestellte Frage „Ist Sarah Lee Heinrich eine Rassistin?“ habe ich darin nicht beantwortet, jedenfalls nicht direkt. Sie ist auch nicht einfach zu beantworten, weil der Begriff „Rassismus“, wie er heute verwendet wird, ein ideologisches Allzweck-Konstrukt ist, das äußerst anpassungsfähig ist.

Er ist einerseits nicht klar definiert und enthält andererseits ein ethisches Werturteil, das als äußerst schwerwiegend, ja vernichtend gilt. Beides zusammen macht ihn zur idealen politischen Waffe, um den Gegner zu brandmarken und mundtot zu machen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Sezession.