Fridays for No Future: Wenn Greta singt und zappelt…

jouwatch

Greta bei ihrer gestrigen Bühneneinlagen (Foto:Imago)

Jetzt ist klar: Sie wurde offenkundig fehldiagnostiziert, denn es handelte sich um keinen Autismus, sondern augenscheinlich um eine besonders extreme Form von ADHS. Wer nach dem gestrigen „Gastauftritt“ Greta Thunberg beim „Climate Live„-Konzert im Stockholmer Kungsträdgarden (bei dem die Kindliche Kaiserin des Klima-Kasperletheaters, quasi unter „Homies“ im eigenen Land, gemeinsam mit Andreas Magnusson eine schiefe Gesangseinlage gab) nicht merkt, dass es sich hier um keine Heilige handelt, sondern ein Mädchen, das offenkundig Hilfe braucht, dem ist vermutlich selbst nicht mehr zu helfen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.