Hamburgs SPD-Innensenator: Never Ending Pimmelgate

jouwatch

Mitte September durchsuchte die Hamburger Polizei eine Wohnung, weil jemand den SPD-Fatzke Andy Grote, seines Zeichens Innensenator der Hansestadt, im Internet als „Pimmel“ bezeichnet hat. Der „Pimmelgate“ entwickelt sich mittlerweile zur „Never Ending Story“. Jetzt ist die Hamburger Polizei hektisch damit beschäftigt, Andy-Grote-Pimmel-Aufkleber zu entfernen. 

Am Freitag wurden in der Nähe von Innensenator Andy Grotes Wohnung auf St. Pauli sage und schreibe 17!!!! gelbe Aufkleber mit der Aufschrift „Andy, Du bist so 1 Pimmel“ entdeckt. Sie seien von „Beamtinnen und Beamten“ und mutmaßlich allen anderen dazwischen cachierenden Geschlechtern entfernt worden, teilte ein Polizeisprecher laut dem NDR mit. Der Einsatz sei zum einen im Sinne der Gefahrenabwehr erfolgt, da der Verdacht auf Beleidigung bestehe. Zum anderen diene der Einsatz der Sicherung von Beweisen, heißt es weiter in der oberwichtigen Angelegenheit. Schon zu Monatsanfang seien rund 20 dieser brandgefährlichen Aufkleber in der Umgebung der Wohnung des als Pimmel bezeichneten Senators von der Polizei entfernt worden. Der polizeiliche Staatsschutz ermittele in der Sache gegen unbekannt, heißt es im Rund-um-Sorgenfreiland Hamburg.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.