Der muslimfeindliche Rassismus der linken Pandemie-Journalisten

jouwatch

In den letzten Tagen haben sich die linken Journalisten in ihrem Hass auf Minderheiten gegenseitig übertrumpft.

Hier einige Beispiele, die zeigen, was passiert, wenn die Fratze des hässlichen und feigen Deutschen durchbricht, nur weil wieder einmal eine – zugegebenermaßen schwere – Erkältungswelle durch das Land schwappt:

Christian Vooren in der Zeit:

…Mit maximaler Durchlässigkeit an der Blödsinnsflanke ist niemandem geholfen. Was es jetzt braucht, ist nicht mehr Offenheit, sondern ein scharfer Keil. Einer, der die Gesellschaft spaltet. Wenn davon die Rede ist, entsteht schnell ein Zerrbild im Kopf, als würde das Land in zwei gleich große Teile zerfallen. Doch so ist es nicht. Richtig und tief eingeschlagen, trennt er den gefährlichen vom gefährdeten Teil der Gesellschaft…

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.