Krankes Gendervolk: Aldi-Karotten-Maskottchen diskriminieren Homosexuelle

jouwatch

Dieses bunte, woke Gendermainstreaming-Volk lässt keinen noch so irren Schwachsinn aus: Das Maskottchen des Lebensmittel-Discounters Aldi – eine KAROTTE! – diskriminiert angeblich Homosexuelle. Wie durchgeknallt muss man eigentlich sein, wenn man Gemüse ein Geschlecht zuschreiben will und bei einer traditionellen Familie ein schales Mundgefühl bekommt? Mutmaßlich so wirr, wie die Schreiberline Mona Schäffer.

Aldi hat sich ein neues Maskottchen verordnet: Kai – die Karotte. Kai – die Karotte – wird in der Vorweihnachtszeit im Kreise seiner Möhrenfamilie präsentiert. In trauter Gemeinsamkeit sitzt Kai mit Karotten-Kinder Michel, Mia und Merle samt Karotten-Frau Karla überglücklich auf dem heimischen Sofa und versprüht Weihnachtsstimmung.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.