Familienmord von Brandenburg: Auch eine Folge des Staatsterrors?

jouwatch

Corona macht immer mehr Menschen psychisch krank (Foto:Shutterstock)

Die Nerven liegen blank, und sie werden immer weiter überspannt, bis sie reißen – beim einen früher, beim anderen später. Die zahllosen, nicht an die Öffentlichkeit dringenden Einzelschicksale in dieser „Pandemie“ zerbrochener Ehen und Beziehungen, zerstörter Familien, seelisch krankgemachter Kinder und Jugendlicher,  ausgelöschter wirtschaftlicher Existenzen und unwiederbringlich vernichteter, oft traditionsreicher Firmen könnten Bände füllen – doch niemand wollte sie lesen, denn alles fällt derzeit einer krankhaften, entsetzlichen Fehlwahrnehmung und Monofixierung auf das scheinbar einzig verbliebene relevante Gesundheitsproblem der Menschen zum Opfer – ein Virus und seine Mutanten, als Ursache einer sogenannten Pandemie, deren Opfer kreativ aus einem immer dagewesenen, zuvor nie beachteten Sterbepool heraus gebildet werden, um eine Gesundheitskrise zu etablieren, in deren Schatten schleichend eine neue Tyrannei entsteht.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.