Islam-Woche #8: Muezzin am Heiligen Abend / Lynch-Mob in Pakistan

PI-NEWS




Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Platz 4 des Wochenrückblicks vom „Islamistenjäger“ Irfan Peci belegt die wütende Menschenmenge von Moslems in Pakistan, die eine Polizeistation in Charsadda nordwestlich von Islamabad abfackelten. Grund: Die Polizei wollte einen Festgenommenen, der angeblich eine Kopie des Korans verbrannt haben soll, nicht zum Lynchen herausgeben. Islam-Experte Peci stellt ganz sachlich fest, dass diese Moslems gar nicht mal Unrecht mit ihrer Tötungsforderung hatten, denn so eien Tat mache einen Moslems zum Abtrünnigen, der laut Scharia getötet werden müsse. Dieser wütende Mob sei also nicht etwas spezifisch pakistanisches, sondern es hänge mit dem Islam als Religion zusammen. Genauso, wie die Gewaltexzesse im ZUge der Mohammed-Karikaturen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf PI-NEWS.