Österreich: Ohne FPÖ auf der Straße würden weit mehr demonstrieren

Tichys Einblick

Was mir viele meiner alten Freunde in den verschiedenen Teilen Österreichs aus ihrem Umfeld erzählen, fand ich heute im Morgenbriefing von Oliver Pink, des Ressortleiters Innenpolitik der Tageszeitung Die Presse in spezieller Form wieder:

»Die Nationalratsabgeordneten werden derzeit, über die Regierungsparteien hinaus, mit einer Flut an persönlich adressierten Briefen aus allen Landesteilen überschwemmt. Der Inhalt dieser seitenlangen Schreiben ist mehr oder weniger ident. Die Kurzversion: Impfen ist schlecht. Stimmen Sie der Impfpflicht nicht zu. Sonst werde ich mir das merken.«

Meine alten und neuen Gesprächspartner quer durch Österreich sind außer einer Freundin gegen jede Art von Impfpflicht, die Mehrzahl hat zwei, einige schon drei mRNA-Dosen hinter sich. Von ihnen haben sich nur drei dazu entschlossen, weil ihnen ihre Ärzte Schutz vor Ansteckung versprachen – für sich selbst und ihr Umfeld. Alle anderen sind „geimpft“, um an ihrer Arbeit und/oder am Leben teilnehmen zu dürfen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.