Corona-Medien dreschen auf Lisa Fitz ein

jouwatch

Weil die Kabarettistin Lisa Fitz bei einem TV-Auftritt eine andere Position zur Impfung vertritt, als es das Corona-Regime für legitim hält, hat der öffentlich-rechtliche Rundfunk 3sat auf eine Ausstrahlung des Beitrags „verzichtet“ und verweist irrerweise auf die Meinungsvielfalt. Derweilen dreschen die vereinigten Corona-Medien auf Fitz ein. 

„Kabarettistin Lisa Fitz verbreitet Falschaussagen über Tote nach Corona-Impfung“, trompetet das ehemalige SPD-Blatt Frankfurter Rundschau. „Die Kabarettistin Lisa Fitz schwurbelte in der Comedysendung „Spätschicht“, stellt das links-grüne „Redaktionsnetzwerk“ pikiert fest. „Lisa Fitz verbreitet Falschinformationen über Corona-Impfstoff“, weiß die Corona-Trompete Tagesspiegle und n-tv prangert auf der Titelseite „Lisa Fitz verbreitet Fake News im SWR“. Der Spiegel krakelt: „Lisa Fitz verbreitet falsche Zahlen zu Corona-Impftoten – SWR spricht von Meinungsfreiheit“.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.