Bravo! Lisa Fitz verabschiedet sich vom rückgratlosen SWR

jouwatch

Lisa Fitz teilte am Donnerstag mit, das das Format Spätschicht des öffentlich-rechtlichen SWR zukünftig auf ihre Mitwirkung verzichten muss. Die bekannte Kabarettistin wirft dem Sender Vertrauensbruch vor, da diesem der Inhalt ihres Beitrags – auf Grund dessen der Mainstream aus Fitz in perfider und verleumderischer Weise eine „Impfgegnerin und Corona-Leugnerin“ machte – bereits Wochen vor der Aufzeichnung bekannt war.

Es sei eine falsche Tatsachenbehauptung gewesen, die Lisa Fitz in der SWR-Comedysendung „Spätschicht“ getätigt habe. Fitz hatte in der Sendung im November bei ihrem Auftritt von EU-weit 5000 Coronaimpftoten gesprochen. Laut Europäischer Arzneimittel-Agentur (Ema) sei das falsch. Denn hierbei würde es sich aber nur um Verdachtsfälle handeln und zudem habe man nicht  feststellen können, dass es irgendeinen kausalen Zusammenhang mit der Impfung gebe, trompetete die Agentur.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.