Erdingers Absacker: Nicht gewählt habende Wählende

jouwatch

+++

Schlagzeile im Leib-& Magenblatt der „Elitierenden“ – Screenshot Facebook

Ein solcher Unsinn steht heutzutage in einer Wochenzeitung, die einst als Leib- & Magenblatt der intellektuellen Elite in Deutschland galt. Wenn schon, dann wären es „Nichtwählende“ gewesen. Oder „Nicht gewählt Habende“. Vielleicht auch „Nicht wählen gewollt Habende“ oder „Wahlverweigernde“. Die „Wählenden“ gingen zur Wahl. Darüber hinaus ist nicht sicher, wo sich „viele Nichtwählende“ aufgehalten haben, während „diesmal“ stattfand. Wann hat „diesmal“ denn stattgefunden – und worum ging es bei „diesmal“? – Traurig aber wahr: Viele „Deppende“ halten die „Schlagzeilenden“ bei der „Zeit“ auch heute noch für „Klügelnde“, obwohl sie längst zu „Schlaumeiernden“ geworden sind. In einem Land, wo solche „Buchstabenstrullernden“ sich für die „Tonangebenden“ haltend sein dürfen, sollte es für die „einzig wahren Opponierenden“ eigentlich ein leichtes Spiel sein, unter den „Wählenden“ welche für sich zu gewinnen, die bei der AfD ihr Kreuzchen Machende wären. Es sei denn, sie wären gar nicht „die einzig wahren Opponierenden“ und die „Nichtwählenden“ wären einen solchen Übelstand „Erkennende“ gewesen. Womit der Absackende wieder der Thematisierende wäre. +++

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.