Tödlicher Raubüberfall in Berlin: Multikulti-Trio vor Gericht

PI-NEWS

Haupttäter Alkan T. (32) wurde zu elf Jahren verurteilt, weil er Matthias B. (57) den Schädel eingeschlagen hat.

Von MANFRED W. BLACK | Über ein spektakuläres Verbrechen, das für einen Berliner Reihenhausbesitzer tödlich endete, haben Medien in der Hauptstadt mehrfach berichtet. Wenn es um die Täter ging, war in der Regel nur nebulös von „drei Männern“ die Rede.

Drei Verbrecher haben im März vorigen Jahres einen 57-jährigen Deutschen in seinem Haus am Berliner Wannsee überfallen und auf grausame Weise getötet. Die Einbrecher waren Monate später gefasst worden und standen seit Dezember 2021 als Angeklagte vor dem Berliner Landgericht.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf PI-NEWS.